FAQ

Für wen macht eine honorarbasierte Finanz- und Versicherungsberatung sinn?

...grundsätzlich für alle, denen eine unabhängige und provisionsfreie Beratung wichtig ist!

Was ist der Unterschied zwischen einem Makler und fee based?

Der offensichtliche Unterschied ist die jeweilige Vergütungsform.

Sowohl ein Bankberater, ein Versicherungsagent oder auch ein Makler wird vom Produktgeber bezahlt.Angehörige dieser Berufsgruppen sind daher viel eher Verkäufer als Berater.

Bei fee based bezahlen unsere Mandanten ein faires Honorar für unser Know-How und unseren Zeiteinsatz. Somit ist die Unabhängigkeit unserer Beratungsleistung garantiert.

Honorarberatung ist doch viel teurer! Oder?

NEIN! Die vermeitlich kostenlose Beratung ist i.d.R. deutlich teurer als die honorarbasierte Finanz- und Versicherungsberatung durch fee based.

Die Abschluss- und Vertriebsprovision z.B. für die Vermittlung einer Berufsunfähigkeitsversicherung liegt schnell bei über 1.000 EUR.

In einem kostenfreien Erstgespräch erfahren Sie, wie teuer die "kostenlose" Provisionsberatung tatsächlich ist und wie Sie diese Kosten in Zukunft vermeiden können.

Wozu die Einteilung in MODULE?

In der Praxis wird sehr schnell deutlich, wie eng die einzelnen Themen wie z.B. Krankenversicherung und Berufsunfähigkeitsversicherung zusammen hängen.

Aus diesem Grund verknüpfen wir einzelne Themenfelder in Module.

Unser MODULARES BERATUNGSKONZEPT verbindet diese einzelne Themenfelder mit dem ganzheitlichen Beratungsansatz.

Durch unser günstiges Pauschalhonorar pro MODUL haben Sie zudem finazielle Planungssicherheit.

Ist fee based wirklich unabhängig?

Ja! Durch die behörtliche Zulassung nach §34e Abs. 1 GewO ist die maximale Unabhängigkeit garantiert.

Uns ist es gesetzlich verboten, Provisionen oder sonstige Zuwendungen von Versicherungsgesellschaften anzunehmen. Wir agieren ausschließlich im Interesse und Auftrag unserer Mandanten.